Dorfleben Browsergame - Jetzt kostenlos spielen!

In dem Farmspiel Dorfleben geht es darum, Deinen eigenen Bauernhof zu bewirtschaften und dadurch Gewinn zu erzielen. Diesen setzt Du dann wiederum für neue Gebäude und Tiere ein, damit Du Dein Land stets erweitern und neue Produkte herstellen kannst. Schließlich freuen sich Deine Kunden über ein breites Sortiment.

An sich gibt es bei Simulation Browsergames wie Dorfleben typische Bauernhof-Aufgaben zu finden. So bestellst Du beispielsweise Deine Felder und erntest hinterher Weizen und andere Getreide-Sorten, die Du dann wiederum zu Mehl weiterverarbeitest. Dadurch gelangst Du letztendlich zu dem Endprodukt Brot, wovon es ja bekanntlich ebenfalls mehrere Sorten und Arten gibt. Doch neben dem Ackerbau betreibst Du auch Viehzucht. Da die Tiere teilweise sehr knuffig gestaltet wurden, kommen hier vor allem Tierfreunde auf ihre Kosten. Nicht nur Kühe wollen Deine Aufmerksamkeit, damit sie Dir wertvolle Milch spenden. Mit der Zeit findet sich immer mehr und mehr Vieh auf deinem Hof wieder, das Du versorgen musst. Die Mühe lohnt sich jedoch, da Du so an weitere Güter gelangst.

Dorfleben bietet dir eine Vielzahl an Tierarten

Wie gesagt kannst Du Kühe auf Deinem Hof halten. Diese spenden Dir wertvolle Milch, wenn Du sie mit Essen wie Klee oder Weizenkorn versorgst. Die Milch kannst Du zudem zur Herstellung von Käse verwenden, ein ebenfalls sehr wichtiges Nahrungsmittel. Natürlich dauert es immer ein bisschen, bis Deine Kuh Dir Milch gibt, da dies nicht von jetzt auf gleich geschieht. Jedoch sollten Deine Kühe immer genug Nahrung haben, damit Du auch fortlaufend Milch erhältst. Neben Kühen kannst Du noch Bienenstöcke bauen, die Dir süßen Honig liefern. Allerdings benötigst Du dafür Klee, das von den Bienen bestäubt werden kann. Somit solltest Du Deine Stöcke in der Nähe eines Klee-Feldes bauen, damit Du stets an Honig kommst. Daneben kannst Du mit der Zeit auch Schafe hüten, die Dir warme und kuschelige Wolle bescheren. Somit erfüllt jedes Tier seinen Zweck.

Natürlich kannst Du auch kleinere Tiere wie beispielsweise Hasen halten. Etwas außergewöhnlicher sind da schon Strauße, durch die Du an Straußen-Eier kommst. Damit fängt es dann an, dass Du die Gefilde eines konventionellen Bauernhofes in Sachen Tiere verlässt. So kannst Du beispielsweise auch Bären, Faultiere und sogar Dinos halten. Sogar bereits ausgestorbene Tiere finden sich auf Deinem hauseigenen Hof wieder. Dies sind allerdings Tiere, die Du erst später im Spiel erhalten und anbauen kannst. Allerdings dürften solche Tierarten für besonderes Ansehen sorgen und Du darfst Dich auf einen klimpernden Geldbeutel freuen. Freunde des Kinofilms „Kung Fu Panda“ können auch Pandas auf ihrem Hof begrüßen. Allerdings führt dies zu einem wichtigen Punkt: dem Lebensraum der Tiere.

Deine Tiere sollen es schön haben auf dem Dorfleben Bauernhof

Wie gesagt gibt es wirklich viele, verschiedene Tiere, die Du Dir auf Deinen Hof holen kannst. Allerdings brauchst Du dafür dementsprechenden Platz, denn schließlich sollen Deine Tiere nicht alle in einem Gehege leben. Dies wäre auch nicht sinnvoll, da sie sich dann zwangsläufig irgendwann an die Gurgel gehen würden. Deswegen solltest Du bei dieser Simulation nach geeigneten Behausungen und Gehegen für Deine Tiere schauen. Affen benötigen beispielsweise einen Baum zum Klettern, gleiches gilt für die bereits eben genannten Faultiere. Nilgänse benötigen dagegen einen kleinen Teich, auf dem sie herumschwimmen können und Schweine wollen sich im Schlamm wälzen und es richtig schön matschig haben. Solche Bedürfnisse musst Du beachten, damit es Deinen Tieren an nichts mangelt.

Damit Du aber die dementsprechenden Gehege bauen kannst, benötigst Du oft allerlei Materialien. Da kommt dann die Arbeit ins Spiel, denn oft sind es grundverschiedene Dinge, die Du Dir für ein Gehege zusammen sammeln musst. So benötigst Du beispielsweise für den Lebensraum eines Pandas 20 gelbe Felsen, 20 Panda-Milchflaschen und einen großen Bambus. Und natürlich einen Panda, das ist ja klar. Kängurus benötigen neben einem Känguru-Korb eine gewisse Fläche an Wiese. Je mehr Kängurus Du halten möchtest, umso mehr Wiese benötigst Du auch. Ein bisschen vorplanen solltest Du also, wenn Du über weitere Gehege auf Deinem Bauernhof nachdenkst.

Jeder Lebensraum Deiner Tiere verlangt andere Materialien, weswegen Du alles sammeln solltest, was Dir in die Finger kommt. Dementsprechend macht es keinen Sinn, manche Produktionsketten gar nicht zu verfolgen, da Du letztendlich alles irgendwann mal gebrauchen kannst. Dies gilt natürlich auch für Deinen Ackerbau, da Du Deine Tiere ja auch füttern musst. Und nicht jedes Tier isst exakt das Gleiche wie beispielsweise Deine Kühe. So geben sich Pandas bestimmt nicht mit Klee zufrieden.

Fazit zur Dorfleben Bauernhof Simulation

Ohne Kuh, keine Milch. Wer auf seinem Bauernhof in Dorfleben Erfolg haben möchte, der braucht ein gewisses Händchen für die Bewirtschaftung von Acker und Viehzucht. Bunte Farben, liebevolle Figuren sowie aufregende Missionen geben dem Spiel die nötige Würze und bieten viel Abwechslung.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne 10,00 / 101 Stimmen
Loading ... Loading ...