Kapiland Browsergame - Jetzt kostenlos spielen!

Dem ein oder anderen von euch wurde bestimmt schon einmal vorgeworfen, er könne nicht mit Geld umgehen. Aber auch wer sich selber die Frage stellt, würde das sicherlich gerne mal auf die Probe stellen. Mit der Hilfe von Kapiland, einem kostenlosen Browsergame, lässt sich das ohne Probleme überprüfen. Der Name ist Programm, denn Kapitalismus ist das Leitmotiv dieser Wirtschaftssimulation. Man versucht mit seinem Anfangskapital eine eigene Firma zu errichten und durch Handel und Marketing einen ordentlichen Reibach zu machen. Aber bis zum prallen Bankkonto ist es ein weiter weg.

Online Wirtschaftssimulation Kapiland – Jetzt kostenlos spielen!

Um Kapiland zu spielen, wird selber kein großes Kapital benötigt. Das Spiel ist, wie die meisten Browsergames, kostenlos und lässt sich online im Browser spielen. Es läuft sowohl auf dem Internet Explorer als auch auf Firefox und Opera tadellos.

Wie für Onlinespiele üblich, muss man sich erst einmal anmelden, ehe es losgeht. Zu diesem Zwecke überlegt man sich einen Usernamen und ein Passwort. Auch der Firmenname sollte gut überlegt sein, schließlich ist er später euer Aushängeschild.

Wer neu dabei ist, wird sich womöglich erstmal das Tutorial anschauen, welches sogar eine sehr charmante Geschichte erzählt. Der Einstieg ist besonders nützlich, wenn man nicht sofort in die roten Zahlen geraten will. Wie bei Simulationen üblich kreisen dann nämlich bald die Geier um einen herum.

Zuerst sollte man sein Geld in eins der vielen Gebäude stecken. Insgesamt gibt es in diesem Onlinegame 40 an der Zahl und diese lassen sich in verschiedene Gebäudetypen unterteilen. Zum Beispiel wären da die Produktionsgebäude. Dazu zählen Rohstoffgewinnende und Rohstoffverarbeitende Gebäude wie zum Beispiel Fabriken oder Bauernhöfe. Wenn man die erworbenen Produkte anschließend noch verkaufen möchte, benötigt man Verkaufsgebäude, also spezielle Läden, die die Ware auch ins Sortiment aufnehmen können.

Handel, Produktion und Geld verdienen im Kapiland Browsergame

Nun stehst du in diesem Simulationsspiel vor der Qual der Wahl. Entweder du legst am Anfang deinen Fokus auf die Produktion oder auf das Verkaufen. Kapiland gibt einem nämlich die Möglichkeit, Handel mit seinen Mitspielern zu betreiben. Auf einem riesigen Marktplatz kann man seine Waren den Anderen, die online spielen, verkaufen. Alternativ erwirbt man bestimmte Waren von seinen Kollegen und verkauft sie dann selber. Hier kommen Echtzeitelemente zum Einsatz, die für ein Browserspiel eher ungewöhnlich sind. Aber diese verleihen der Simulation dafür umso mehr Tiefe.

Am Anfang sollte man sich erst einmal ein Gebäude zulegen. Dabei sollte man schon im Hinterkopf haben, in welche Richtung man wirtschaften will. Viele Produkte lassen sich nämlich nur aus mehreren Zwischenprodukten erstellen. So fällt die Konstruktion von Haushaltsgeräten oder Unterhaltungstechnik deutlich komplizierter aus, als die von Lebensmitteln oder Möbeln. Idealerweise ergänzen sich später die eigenen Produktionsgebäude und Verkaufsstellen, so dass man keinen Umweg über den Marktplatz nehmen muss. Aber wenn du häufig Wirtschaftsspiele spielst, wirst du schon wissen was du zu tun hast.

Darüber hinaus wurden in dieses Browserspiel auch Forschungsgebäude integriert. Diese verfeinern das Spielprinzip noch weiter, denn es hilft dabei die Qualität von Produkten zu steigern. Anfangs spielt dieser Faktor in der Simulation noch keine Rolle, aber gerade die Leute, die das Onlinegame schon länger online spielen, greifen eher auf hochqualitative Ware zurück, als auf billigen Ramsch. Das dadurch wesentlich mehr Profit abspringt, liegt auf der Hand. Aber die Forschungsgebäude gewinnen erst mit zunehmender Spieldauer an Bedeutung, da sie sehr teuer sind und keine fertigen Produkte abwerfen. Sollte man sich erstmal der eigentlichen Wirtschaftssimulation widmen.

Wirtschaftssimulation Kapiland im Browser kostenlos spielen

Alles in allem ist dieses Simulationsspiel perfekt für dich, falls du schon immer mal dein Handelsgeschick auf die Probe stellen wolltest. Aber auch wer sich bereits „Meister der Wirtschaftsspiele“ nennt, kommt in diesem Browsergame auf seine Kosten.

Noch eine Warnung: Wie für Browsergames üblich stellt sich schon bald ein Suchteffekt ein, dem man sich nur schwer entziehen kann. Denke daran, deine Zeit für Onlinespiele gut einzuteilen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne 8,00 / 103 Stimmen
Loading ... Loading ...